previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
DETAILS

PENTHOUSE W

Die Dachgeschoßwohnung mit Einbauten und technischem Bautenstand aus den 1970er Jahren wird mit gezielten baulichen Eingriffen zu einer hellen und durchlässigen Penthouse-Wohnung umgestaltet.

Zentraler Blickfang ist ein Aufzug, der als frei stehender, weißer Kubus in der Wohnung inszeniert wird. Er ermöglicht den bequemen, direkten Zugang zur Wohnung. Gleichzeitig verschwinden in seiner Verkleidung die Schiebetüren, die bei Bedarf alle Funktionsbereiche der Wohnung voneinander abtrennen. Im Kontrast zu den dunklen Mineralfarbtönen der umgebenden Wände entfaltet er seine volle Wirkung.

Die ehemals gefangene, dunkle Essplatz-Situation mit abgeschlossener Küche bekommt durch die Zusammenlegeng der beiden Räume und einen Mauerdurchbruch zum Wohnzimmer eine entscheidende Aufwertung. Zusätzliches Tageslicht von der Südseite verwandelt die Wohnung effektvoll. Eine vierteilige Schiebetürenanlage schafft die größtmögliche Öffnung vom Wohn-, Essbereich zur umlaufenden Dachterrasse, die, mit einer besonderen Außenfliese belegt, einen hochwertigen zusätzlicher Außenraum bietet.

Alle Schrankeinbauten werden mit matt-weißer Oberfläche angefertigt. Die Walk-In-Dusche wirkt mit ihren großformatigen Fliesen und der rahmenlosen Glastrennwand wie ein eingestelltes Möbel auf den im kompletten Wohnbereich verlegten weiß geölten Eichenparkettdielen.


Standort
München – Bogenhausen

Architekt
MAYNC ARCHITEKTUR
LP 1 - 8

Bruttogeschossfläche
110 m²

Fertigstellung
2013

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Antja Hanebeck und MAYNC ARCHITEKTUR