MAYNC ARCHITEKTUR

EINZELDENKMAL T

AUFSTOCKUNG EINZELDENKMAL T

Das mehrgeschossige Gebäude ist ein Einzeldenkmal und befindet sich in München, Neuhausen. Es ist ein typischer Blankziegelbau mit Hausteinelementen aus dem Jahr 1885 nach Plänen von Max Littmann. Baugestalt und Materialien spiegeln das Umfeld mit den riesigen, dominanten Militärbauten rund um die Max II.- Kaserne. Das Dachgeschoss wurde im Krieg massiv zerstört und anschließend komplett umgebaut.

Die neueren Baumaßnahmen umfassen die Sanierung im obersten Geschoss, sowie die Aufstockung um ein Dachgeschoß. Dieses ist hinter der bestehenden, historischen Dachbalustrade versteckt. Eine uneinsehbare Dachterrasse schafft den nötigen Abstand zwischen denkmalgeschützter Fassade und neuer Dachgeschosswohnung.
Die Sanierungsarbeiten umfassen die Erneuerung der kompletten Sanitär- und Elektroinstallation, sowie aller Oberflächen im 2.Obergeschoss. Die Fassade wurde nach historischem Vorbild um weitere Fenster und einen Balkon ergänzt. Im alten Treppenauge wurde ein kleiner Aufzug implantiert. Zum Zeitpunkt des Einbaus ein Novum und der einzige Vakuum-Aufzug in München.

 

Standort

München – Neuhausen

Architekt

MAYNC ARCHITEKTUR
LP 1 – 8

Bruttogeschossfläche

620 m²

Fertigstellung

2015

 
Bilder
Antje Hanebeck und Maync Architektur